Ihr Wärmepumpen-Fachbetrieb für Stralsund

Sie haben Ihre zukünftige Heizung für sich entdeckt und suchen nach der richtigen Wärmepumpe für Ihr Haus?
Genauso wie Sie und Ihre persönlichen Wünsche ist jedes Haus, jede Wohnung besonders.

 

Das richtige Heizsystem

Natürlich soll Ihre Heiztechnik zu Ihnen passen: beispielsweise mit den richtigen Gerätemaßen, die Ihren Möglichkeiten und Anforderungen  entsprechen. Die Steuerungssoftware soll intuitiv bedienbar sein und Ihre zukünftige Wärmepumpenheizung nicht nur in Fragen des Komforts, sondern auch mit hohen Leistungszahlen und effizienten Jahresarbeitszahlen punkten. Auch ist die thermische Außenhülle Ihres Hauses in allen Facetten zu beachten, um langfristig Geld zu sparen.

Nutzbar als Wärmequellen sind Grundwasser, Erdreich oder Luft – die höchsten Leistungszahlen/Jahresarbeitszahlen haben Grundwasser und Erde, auch die staatlichen Förderungen sind hier die höchsten.

Wärmpepumpenheizungen und Wärmespeicher (auch als Frischwasserspeicher bekannt) fangen die thermische Energie auf und speichern sie im Warmwasser-Speicher. Die Frischwasserspeicher aus unserer eigenen Herstellung stechen hier besonders hervor, denn das gezapfte Wasser ist stets frisch und legionellenfrei, die Trinkwassererwärmung erfolgt kostenlos.

Es gilt allen Faktoren Beachtung zu schenken, damit die richtigen Komponenten aufeinandertreffen und somit eine optimale Leistungszahl (effiziente Jahresarbeitszahlen liegen zwischen 4,5 und 6) erzielt wird.

Treffen Sie die richtige Entscheidung, machen Sie sich unabhängig und nutzen Sie die Umweltwärme, um ihr Haus frei von Öl oder anderen fossilen Brennstoffen zu heizen.

 

Ihr Fachbetrieb für Wärmepumpen

Von grundlegenden Fragen wie zur staatlichen Förderung bis hin zu speziellen Fragen wie Ihrem richtigen Warmwasser-Speicher – als Fachbetrieb stehen wir Ihnen vom ersten Zeitpunkt an zur Verfügung und unterstützen Sie, Ihr Heizsystem nach Ihren Wünschen und Ideen zusammenzustellen.

Die Beglau Wärmepumpen GmbH entwickelt als Fachbetrieb seit über 25 Jahren mit renommierten Partnern aus der Branche die richtige Lösung für Ihren Bedarf.

 

Dipl.-Ing. Wolfgang Beglau

Kunden und Projekte

Die Familie Benesch ist begeistert. „Wir hätten nicht gedacht, dass die Wärmepumpe so leise und effizient ist!“

Frau Schamberg-Möller ist glücklich: „Die Kinder und wir fühlen uns rundum wohl! Und die monatlichen Kosten fallen sogar deutlich günstiger als erwartet aus.“

„Hallo Herr Beglau, ich bin nun zu meiner Statistik gekommen. Vielleicht können Sie diese als reales Praxisbeispiel verwenden, denn wir sind sogar unterhalb unserer erwarteten Stromkosten. Grandios!“ Dr. Lars Tennhardt

Herr David ist rundum zufrieden: „Unsere Gäste fühlen sich sehr wohl! Man sieht die Heizung nicht, doch spürt sie.“

Stralsund

Die Hansestadt Stralsund, im 10. Jahrhundert als slawische Siedlung gegründet, erhielt 1234 vom Fürst Wizlaw als Stralow das Stadtrecht verliehen. Die norddeutsche Stadt liegt direkt an der Insel Rügen und ist mit ihr über zwei Brücken verbunden – der über 500 Meter langen Strelasundquerung, die mit dem Bau der Rübenbrücke im Jahr 2007 ihren Abschluss fand. Die viertgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns ist eine der Gründungsmitglieder der Hanse und war dadurch schon früh dank des Freihandels schnell aufstrebend. Gemeinsam mit den Städten Lübeck, Wismar, Kiel und Rostock bildete sie 1259 den Wendischen Städtebund, der zur Sicherung der Handelswege diente. Am Strelasund gelegen, einer Meerenge der Ostsee bei Rügen, wird sie von vielen auch gerne als „Tor zur Insel Rügen“ bezeichnet.

Stralsund, zeitweise schwedisch, hatte 15. Jahrhundert durch den Fernhandel seine Blütezeit. In dieser Zeit entstanden auch Gebäude wie die St.-Nikolai-, die St.-Marien. sowie die St. Jacobi-Kirche, die zwar im 12. und 13. Jahrhundert bereits erbaut, in dieser Zeit jedoch erst ihre Pracht verliehen bekamen. Neben den Kirchen gibt es aber auch viele weitere Sehenswürdigkeiten in Stralsund zu entdecken: so zum Beispiel das 2008 eröffnete Deutsche Meeresmuseum namens Ozeaneum auf der Stralsunder Hafeninsel, das 1933 von der Hamburger Schiffswert Blohm + Voss erbaute Segelschulschiff Gorch Fock, der Stralsunder Zoo sowie die im Mittelalter entstandene Altstadt, die durch mehrere Teiche und Stadtmauern geschützt den Ort des Handelns und Lebens ausmachte. Hier gibt es viel zu entdecken, wie zum Beispiel die restaurierte Mauer sowie zwei noch existierende der ehemalige zehn Tore zur Stadt, unterschiedlichste Backsteingebäude und Giebelhäuser, den Alten Markt sowie die meisten der Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Altstadt ist übrigens seit 2002 mit dem Titel „Historische Altstädte Stralsund und Wismar“ als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet.

Stralsund pflegt seit jeher Handelspartnerschaften mit Ländern wie Schweden, Dänemark, dem heutigen Polen, Spanien und gehörte auch schon mehreren Nationen an: beispielsweise seit dem Westfälischen Frieden 1648 Schweden, 1678 wieder von brandenburgischen Kurfürsten eingenommen und im 18. und 19. Jahrhundert dänisch, durch Napoleon seit 1807 französisch, war Stralsund später erneut schwedisch, ehe die Schwedenzeit mit dem Wiener Kongress 1815 endete.

Bis zum 17. Jahrhundert war sie sogar die bevölkerungsreichste Stadt des Herzogtums Vorpommerns, größer sogar als die Hauptstadt Stettin. Spuren zeugen auch heute noch von den Schlachten und Bränden der Stadt, wie dem Großbrand 1680, bei dem zwei Drittel der Stadt verbrannten. Die Lage und der Handel brachten aber auch Besonderheiten, wie die vielfältige Bierherstellung vieler Kleinbrauer. In der Hanse war es im Mittelalter nämlich erlaubt, für den Eigenbedarf Bier herzustellen.

Heute ist die viertgrößte Stadt Mecklenburg Vorpommerns mit seinen fast 60.000 Einwohnern auf knapp 39 km² als wichtiges Zentrum innerhalb der Ostseeregion auch verkehrstechnisch in alle Richtungen gut erschlossen. Die Lage an der Ostsee, der Stadtwald, die Nähe zur Autobahn, zahlreiche Baudenkmale in der Altstadt, ein großes Freizeit- und Kulturangebot sowie die direkte Lage an der vor Sturm schützenden Insel Rügen machen Stralsund zu einem beliebten Ziel nicht nur für Touristen, sondern auch für verschiedenste Unternehmen aus der Tourismus-, Schiffsbau- und Gesundheitswirtschaft. Auch besitzt Stralsund eine eigene Hochschule: die 1991 gegründete Hochschule mit über 2.000 Studenten stellt auch ein wichtiges Standbein für Unternehmen im Sektor der Spitzentechnologie wie der Informationstechnologie und der Biomedizintechnik.